.. und hier beginnt es

Schokolade ist für mich reines Seelenfutter. Ob ich gestresst, traurig, sehr glücklich oder einfach geschafft von einem langen Tag bin, Schokolade ist für mich da. Doch nicht nur wäre es recht ungesund, sich bei jeder Kleinigkeit eine Tafel Schokolade reinzupfeifen, die Befriedigung hält auch nur kurz an. Wörter sind da anders. Sie sind immer da. Einmal geschrieben, ausgesprochen, zu Papier gebracht, können sie nicht mehr so leicht zurück genommen werden. Selbst wenn sie gelöscht werden, sie brennen sich ein, suchen sich ihren Weg in den Kopf, ins Herz. Selbst wenn sie auf den ersten Blick einmal kein gutes Gefühl verbreiten, lassen sie das Gehirn arbeiten, lenken vom Alltagsstress ab und führen so schlussendlich doch zur Entspannung.

Worte haben eine so große Macht, die man nicht unterschätzen sollte. Wir sind dadurch geprägt, lassen uns durch sie leiten und beeinflussen. Auf meinem kleinen Blog will ich für Entspannung sorgen, selbst mit schwierigen und kontroversen Themen dafür sorgen, dass das Gehirn auf andere Gedanken kommt, den Alltag für ein paar Momente hinter sich lässt. Das, was Schokolade vermag, sollen auch meine Texte erreichen. Ein kurzer “Klick”-Moment. Wenn es dann sogar zu einer kleinen Diskussion, einem Austausch zwischen Euch und mir kommt, umso besser. Dann sind die Worte sogar besser als Schokolade. Schokoladenworte eben.

Published by annikapolis

Politik- und Ethnologiestudentin aus den Bergen in der Großstadt auf der Suche nach dem Journalismus

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: